Wir unterstützen Menschen mit Behinderung so, dass ihnen eine ­dauerhafte Teilhabe in der Gesellschaft und an der Arbeitswelt möglich ist.

Gemeinsam schaffen wir seit über 40 Jahren maßgeschneiderte Angebote.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Unsere Ausbildungsplätze sind für dieses Jahr bereits vergeben.

Ab Dezember können Sie sich für einen Ausbildungsplatz ab Sommer 2018 bewerben. 

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Ausbildung zum bzw. zur Heilerziehungspfleger(in) / Praxisstelle

Wir bieten Ihnen eine Praxisstelle zum bzw. zur Heilerziehungspfleger(in) in einer unserer Werkstätten oder in einem unserer Wohnhäuser (praxisintegrierte Form). Die praktische Ausbildung findet an 2 oder 3 Tagen je Woche statt (in Ergänzung zur  theoretischen Ausbildung in der Schule).

 

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den theoretischen Teil der Ausbildung selber um einen Schulplatz kümmern müssen.

 

Sie lernen Menschen mit geistiger, körperlicher und mehrfacher Behinderung aller Altersgruppen möglichst ganzheitlich zu betreuen, ihre außerschulische Bildung zu fördern, sie bei der Freizeitgestaltung zu unterstützen sowie die berufliche und soziale Eingliederung zu erleichtern.
 

Ihre Ausbildungs- und Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Hilfe und Unterstützung für den Menschen mit Behinderung 
    in allen Anforderungen des Alltags, die er nicht selbst erledigen kann
  • Förderung seiner Teilhabe am Arbeitsleben 
  • Förderung seiner Selbstständigkeit und Selbstbestimmung 

  • Planung und Durchführung der individuellen Lebensbegleitung 

  • Anregung, Unterstützung und Weiterführung 
    therapeutischer Maßnahmen 

  • Zusammenarbeit mit den Angehörigen und 
    gesetzlichen Betreuern der Menschen mit Behinderung 

  • Verwaltung, Bestellung und Ausgabe von 
    Medikamenten nach Verordnung 

  • Wahrnehmen der Aufsichtspflicht 

  • Hilfe bei der beruflichen Eingliederung, individuelle Betreuung 
    von selbständig lebenden Menschen mit Behinderung


Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung in Höhe von 470 € brutto im Monat.

Ausbildungsvoraussetzungen sind: 

  • Der Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife
    (Hauptschulabschluss Typ B oder Realschulabschluss)
    und 

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens 2jähriger Dauer (nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung, dem Landes- oder Bundesrecht)
     

Die Berufsausbildung kann ersetzt werden durch:

  • den Abschluss eines einschlägigen vollzeitschulischen Bildungsganges (Fachoberschule / 2jährige Berufsfachschule Sozialwesen)
    oder 

  • eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 5 Jahren 
    (Einzelfallprüfung)
    oder 

  • die Hochschulzugangsberechtigung in Verbindung mit beruflichen Tätigkeiten im sozialen Feld, z. B. Zivildienst, BFD, FSJ oder Praktikum (Einzelfallprüfung)

 

Wir freuen uns auf Sie!

Wenn Sie Interesse haben und sich gerne engagieren senden Sie Ihre Bewerbung – wenn möglich unter Angabe der Werkstatt oder des Wohnhauses in die oder das Sie möchten – an unseren Personalservice, gerne auch per E-Mail:

 

Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH

Herr Dietmar Schallenberg

bewerbung(at)gwk-koeln.de

Hinweise für Ihre Bewerbung

Als Teil Ihrer aussagekräftigen Bewerbung erwarten wir stets

  • ein Bewerbungsanschreiben
  • einen aktuellen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopien von Abschlusszeugnissen (Schule, Ausbildung, Studium)

Kontakt

Dietmar Schallenberg

Abteilungsleiter Personalservice

Im Gewerbegebiet Pesch 12
50767 Köln

T. 0221 5982-161
F. 0221 5982-124

Email

Wir bilden aus

Wir bilden aus