Die GWK bietet seit 1969 maßgeschneiderte Arbeitsangebote.

Heute beschäftigten wir rund 1500 Menschen mit Behinderung an sechs Standorten in Köln. 

Elternbeirat Werkstätten

Die Beteiligung von Eltern, Angehörigen und gesetzlichen Betreuern an den für unsere Beschäftigten relevanten Fragestellungen hat in der GWK GmbH eine lange Tradition. Die Aufgaben der im 3-jährigen Turnus in den ›Elternversammlungen‹ gewählten Vertreter des ›Elternbeirat Werkstätten (EBR)‹ sind in einer Geschäftsordnung festgelegt.
 

Die vorrangigen Zielsetzungen des EBRs sind:

  • die Beschäftigten mit Behinderung in Angelegenheiten, die sie selbst nicht regeln können, unmittelbar zu unterstützen, soweit dies von ihnen gewünscht wird
  • Ratgeber zu sein für Eltern, Angehörige und Betreuer in Fragen der Zusammenarbeit mit der GWK GmbH
  • Informationen über sozialpolitische Entwicklungen verständlich aufzuarbeiten und den Eltern, Angehörigen und Betreuern zur Verfügung zu stellen
  • Eltern und Angehörige in privaten Angelegenheiten zu beraten und sie bei der Durchsetzung ihrer Interessen zu unterstützen
  • sich für die Interessen und Rechte sowohl der Beschäftigten mit Behinderung als auch deren Eltern und Angehörigen in Öffentlichkeit und Politik einzusetzen


Die Mitglieder des EBRs üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Sie werden bei der Ausübung ihrer Funktion durch die Geschäftsleitung der GWK unterstützt und erhalten die für ihre Tätigkeit bedeutsamen Informationen über das Werkstattgeschehen wie auch über landes- bzw. bundesweit bedeutsame Entwicklungen.

 

Besuchen Sie auch die Internetseite des Elternbeirates: http://www.ebr-gwk-koeln.de/index.php?sub=2

Elternbeirat Werkstätten

Klaus-Peter Mertens

M. 0171 3171881

Email