Wir unterstützen Menschen mit Behinderung so, dass ihnen eine ­dauerhafte Teilhabe in der Gesellschaft und an der Arbeitswelt möglich ist.

Gemeinsam schaffen wir seit 50 Jahren maßgeschneiderte Angebote.

Fusion Inclusion - Sauber unterwegs in Köln!

Fusion Inclusion

Floyd, Farzona, Job, Rebecca und Çansu aus den GWK machen derzeit eine Ausbildung zu Heil·erziehungs·pflegenden. Sie sind gerade im zweiten Ausbildungs·jahr an der Lebenshilfe·schule in Hürth. Sie haben gemeinsam die Gruppe Fusion Inclusion gegründet.

Die Gruppe hatte Unterstützung von Mert, Sevval und Davide aus dem Berufs·bildungs·bereich der GWK Rodenkirchen. Sie haben gemeinsam das Projekt gestaltet. Das Ziel: Sauber unterwegs in Köln!

Die Projekt·arbeit zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit lief über sechs Monate. Die Kooperations·partnerinnen und Kooperations·partner waren die K.R.A.K.E. (Kölner Rhein-Aufräum-Kommando-Einheit), AWB Köln und die GWK Rodenkirchen. Die AWB haben der Gruppe Materialien wie Müll·tüten und Hand·schuhe bereit·gestellt.

Die Projekt·mitglieder und Teilnehmenden mussten sich zuerst kennen·lernen. Danach ging‘s richtig los: Die Gruppe erstellte gemeinsam Plakate und T-Shirts zu den Themen Müll und Recycling. Das Team war sehr motiviert. Alle sammelten Müll am Rhein in Köln-Sürth und in Bergisch Gladbach.

Die Gruppe hatte auch freiwillige Helfende: Melisa und Alesya. Bei der Müll·sammel·aktion fand die Gruppe so einiges: zum Beispiel eine Baustellen·ampel, sehr viele Glas•flaschen und Einweg•masken. Es gab auch Reflexions·gespräche nach jedem Termin. Am Ende des Projekts fand ein Abschluss·gespräch mit dem Projekt•mentor Jeromin Volker statt. Er ist Gruppen·leiter des Berufs·bildungs·bereichs der GWK Rodenkirchen.

Warum das Ganze? Die Gruppe will mit Fusion Inclusion zeigen: Menschen mit und ohne Behinderung verfolgen die gleichen Ziele. Der Klima·wandel geht uns alle an. Jeder und jede muss sich darüber informieren können. Und das Beste? Die Gruppe möchte das Projekt weiter·führen. Sie ist schon im Gespräch mit der KRAKE e.V. Köln.

Übrigens: Wisst ihr, wo der Name Fusion Inclusion herkommt?

Inklusion bedeutet am Leben teilhaben zu können. Fusion steht für die Heran·gehensweise. Ein Gedanke lässt sich nicht verschmelzen. Doch die Gedanken aller schon!