KUNSTHAUS KAT18 in der Kölner Südstadt

Keramik

Zeichnung

Malerei

Skulptur

Design

Performance

Ausgezeichnet

2015 wurde das KUNSTHAUS KAT18 von der Stadt Köln mit dem KIB - Kölner Innovationspreis Behindertenpolitik ausgezeichnet.

Schirmherrschaft

Das KUNSTHAUS KAT18 ist ein überzeugendes und beeindruckendes Konzept für gelebte Inklusion. Dafür geht mein Dank auch an die Trägerin, die Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH.

 

Henriette Reker 

Oberbürgermeisterin der Stadt Köln

Unser KUNSTHAUS in der Südstadt

 

Kunst überwindet Barrieren, ist auf vielerlei Art anregend und fördert die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung. Mit KAT18, dem neuen Kunsthaus am Chlodwigplatz, entwickelt die GWK seit Frühjahr 2012 die erfolgreiche Arbeit von ALLERHAND | Kreative Werkstatt weiter.

Das in NRW einmalige Projekt macht es Künstlern und Künstlerinnen mit Behinderung möglich, unter optimalen Arbeitsbedingungen zu arbeiten.

KUNSTHAUS KAT18 bietet seinen Künstlerinnen und Künstlern Arbeits- und Ausstellungsräume, künstlerische Assistenz und übernimmt die Vermittlung ihrer Werke. KAT18-Leiterin Jutta Pöstges, die bereits seit 1993 für die GWK mit behinderten Menschen künstlerisch arbeitet, verdeutlicht: 

»Im Atelier sollen sich handwerk­liche Fähigkeiten schöpferisch und selbstbestimmt entfalten.«

Neben den Atelier­arbeitsplätzen gehören zum Haus eine Keramikwerkstatt und eine Galerie mit ­einem Shop; eine Bereicherung für das ganze Veedel ist nicht zuletzt die Kaffeebar.

 

Mehr über das KUNSTHAUS KAT18 erfahren Sie auf der Website: www.kunsthauskat18.de

Ulrike Böhm-Troost

Leitung KAT18

Kartäuserwall 18
50678 Köln

T. 0221 5982-627

Email